++++ Breaking News Corona ++++

++++ Breaking News Corona ++++

 

Kommenden Samstag findet nochmals der letzte Spieltag vor dem "Lockdown" statt.

 

Amateur- und Freizeitsport wird ab 2. November gestoppt

 

Vorerst kein Amateurfußball mehr:

 

Aufgrund der Corona-Pandemie wird der Breitensport ausgesetzt.

 

Der Corona-Gipfel im Kanzleramt hat weitreichende Folgen für das gesellschaftliche Leben in Deutschland. Ab kommenden Montag, den 2. November, tritt der sogenannte "Wellenbrecher-Shutdown" in kraft. Neben Kneipen und Restaurants, die schließen müssen, wird vor allem die Freitzeitgestaltung der Menschen enorm unter den Maßnahmen leiden.

 

So werden Veranstaltungen, die der Unterhaltung und der Freizeit dienen, im November deutschlandweit weitgehend untersagt. Theater, Opern oder Konzerthäuser von Montag an bis Ende des Monats schließen.

 

Kein Trainings- und Spielbetrieb im November

 

Wichtig für den Amateurfußball:

Die Regelung betrifft auch den Freizeit- und Amateursportbetrieb. Heißt konkret: Kein Trainings- und Spielbetrieb im November. Ab Montag dürfen sich im Freien nur noch Personen aus zwei Haushalten treffen. Die Zahl wird auf maximal zehn Personen begrenzt. Individualsport ist weiterhin gestattet.

 

Der Profifußball darf weiter stattfinden, allerdings werden ohne Ausnahmen bundesweit keine Zuschauer mehr zugelassen sein.

 

#diejungsvonderlauchert

 

#lockdown2020